Forschungsschiff MuCicra4

MuCicra 4

Allgemeines

Das Forschungsschiff MuCicra 4 hat den Auftrag die Galaxis Zerkowa C/24 zu erforschen. Die Galaxis Zerkowa ist 2 Millionen Lichtjahre von der Heimatgalaxie JevisZ entfernt. Wie kann man diese Galaxie überhaupt erreichen?

Die Gruppe Grofso löste das Problem, denn sie machte entscheidende Fortschritte im Triebwerksbereich. Sie entwickelten einen Hyperantrieb. Normale Triebwerke konnten nur 30 Prozent der Lichtgeschwindigkeit erreichen. Das war die absolute Grenze gewesen und das für 5000 Jahre.

Mit dem Hyperantrieb wurden aber Entfernungen in Lichtjahren zu „kleinen Fußwegen“. Man übersprang die Entfernung einfach. Damit der Antrieb funktioniert sind gigantische Energiemengen notwendig. Nur mit negativer Energie konnte das sichergestellt werden. Die Besatzung besteht aus 8 Wissenschaftlern und 20 robotischen Besatzungsmitgliedern. Die letzten 2 Versionen der MuCicra waren im Hyperraum leider spurlos verschwunden.

Sonnenbrüter

Allgemeines


4000 nach Christus. Papst Galiux der IV. lies diesen Gleiter mit Puls-Fusionsantrieb extra für das Goldene Jahr entwickeln.
Die Saturn-Station GREBI 489 sollte damit innerhalb von 2 Tagen erreicht werden. Das wäre ein absoluter Rekord. Das Triebwerk wurde von ausgesuchten Wisschenschaftlern des Papstes entwickelt, um die WowAliens zu besuchen. Die WowAliens?


Im Jahre 3995 nach Christus wurde zum ersten Mal Kontakt mit einer außerirdischen Intelligenz aufgenommen. Das Wow!-Signal wurde zum zweiten Mal wieder empfangen und diesmal ohne Unterbrechung.


Der Astrophysiker Jerry R. Ehman empfing dieses Signal 1977 zum ersten Mal aus Richtung des Sternbildes Schütze. Die katholische Kirche war deswegen in heller Aufregung. Sie wollten die Botschafter für die Erde sein und die Forschung lief deswegen auf Hochtouren. Das Ergebnis ist dieser Experimentalgleiter GREBI 489.

 

Maße

Gesamthöhe: 26 m

Gesamtbreite: 57 m

Gesamtlänge: 39 m

Weitere Informationen in den nächsten Wochen ...

 

© by TC2018 (Tonio Cullotta)

RExplorer 800

Allgemeines

Die RExplorer 800 ist das erste große Raumschi der Maschtis. Mit diesem Schi wurde der Planet Xtuka er- forscht und die Station x/2 gebaut. Die Besatzungsstärke beträgt 2000 Maschtis. Das Antimaterietriebwerk wurde mit diesem Schi zum ersten Mal erfolgreich erprobt.

Antimaterie wird im hinteren Bereich erzeugt. Der Anti- materiering erzeugt für genau 200 Jahre Energie und muss danach ausgetauscht werden. Die Triebwerksentwicklung geht aber in den Jahrhunderten schnell weiter. Die neuesten Triebwerke brauchen nicht mehr ausgetauscht werden.

Technische Daten

Länge: 525 m
Breite: 135 m
Höhe: 135 m
Größte Breite mit Ring: 290 m
Größte Höhe mit Ring: 290 m Höchstgeschwindigkeit: 1 Million km/h

Legende

A) Bereich für die Besatzung. Schlaf- und Erholungsräume, Lebenserhaltungssysteme und künstliche Gewächshäuser. Der vordere Zylinder kann in Drehung versetzt werden, um künstliche Schwerkra zu erzeugen.

B) Mittler Bereich. Das Mittelteil dient als autarkes Element des Schi es. Bei Notfällen kann die komplette Besatzung ins Mittelteil evakuiert werden und sich von Bereich A und C trennen.

C) Bereich mit Antimaterie-Triebwerksring. Der hintere Bereich enthält noch Lagerräume und Kabinen für die tech- nische Besatzung.

© by Tonio Cullotta 2016