Suchen/Search

Apple veröffentlicht am 29.01.2019 die Quartalszahlen. Der Quartalsumsatz beläuft sich auf 84,3 Milliarden US-Dollar, mit einem Rückgang von 5 Prozent zum Vorjahrsquartal. Andere würden sich über so hohen Umsätze freuen, aber an der Börse und bei vielen Pressleuten kommt sowas nicht gut an. Bei Apple ist man seit dem iPhone gewohnt, das die Umsätze jedes Quartal und Jahr steigen. Nur hat das mit den Naturgesetzen, die auch für Unternehmen gelten, nichts zu tun. Natürlich geht es irgendwann auch wieder nach unten. Apple hatte schon einige Minus-Verluste in ihrer Geschichte. Nichts neues also.

Quelle: www.apple.com/de/newsroom/2019/01/apple-reports-first-quarter-results/

In einem Brief an seine Investoren, revidiert Apple seine Umsatzprognose und erwartet jetzt "nur" 84 Milliarden Dollar Umsatz und eine Bruttogewinnspanne von rund 38 Prozent. Was für andere Firmen absolut großartig wäre, löste in der Weltpresse ein kleines Beben aus. Die Aktie verlor an Wert und die Presse überschlag sich mit Berichten über Apple. Anscheinend hat China Apple das Ergebnis vermiest. Die Börse reagiert natürlich mit Abstrafung von Apple. Die Aktie verlor an Wert.

Quelle: www.apple.com/de/newsroom/2019/01/letter-from-tim-cook-to-apple-investors/

Eli the Computer Guy gibt einen lustigen Kommentar zu den iMac Pro Experimenten von Linus von Linus Tech Tips. Der Youtube-Kanal von Linus haben einen iMac Pro auseinander genommen und dann zerstört. Sie wollten von Apple den Schaden repariert bekommen. Das wäre genauso, wenn man sein Auto absichtlich vor die Wand fährt und dann vom Hersteller ein neues und besseres Auto kostenlos vor die Tür gestellt bekommen würde. Eli the Computer Guy gibt hier zu den einzigen richtigen Kommentar ab.

Quelle: www.youtube.com/watch?v=pGd-mYKYlo8