Suchen/Search

Der Juni kommt immer näher und damit die Worldwide Developers Conference von Apple. In San Jose (Kalifornien) werden sich ca. 5000 Entwickler für den Mac, iPhone, iPad treffen und sich mit Apple Ingenieuren austauschen. Wie wird die Richtung von Apple werden? Was wird mit iOS und macOS passieren? Wird Apple den Prozessorhersteller wechseln und auch den Mac mit ARM-Prozessoren laufen lassen?

Wenn das präsentiert wird, dann wird wieder die Hölle zufrieren. Apple hat schonmal den Prozessor gewechselt und ist vom PowerPC auf Intel umgestiegen. Das war ein Einschlag in der MacCommunity. Apple ist ein großer Kunde von Intel und würde ein großer Verlust sein. Auch ist das Apple Auto noch immer im Gespräch. Wird es hier vielleicht endlich Neuigkeiten geben? Sehr spannend der kommende Juni!

Quelle: apple.com, macrumors.com

Apple hat am 21.05.2019 sein MacBook Pro aktualisiert. Der Prozessor besteht jetzt aus 8-cores und einem Intel-Prozessor aus der Achten und Neunten Generation. Natürlich kann man damit wieder schneller rechnen und seine Arbeiten schneller erledigen. Tests werden das noch zeigen. Preis ab 1.799 und 2.399 Dollar.

Quelle: apple.com

Im Softwareupdate von macOS ist die neueste Version erschienen. Apple bringt die Version 10.14.5 zum Updaten heraus. Zitat in der Updatebeschreibung von Apple:

Das macOS Mojave 10.14.5-Update verbessert die Stabilität und die Zuverlässigkeit deines Mac. Das Update wird allen Benutzern empfohlen.

Dieses Update:

- fügt AirPlay 2-Unterstützung hinzu, um Videos, Fotos, Musik und mehr direkt von deinem Mac auf deinem AirPlay 2-kompatiblen Smart-TV teilen zu können

- verbessert die Audiolatenz auf den MacBook Pro-Modellen von 2018

- behebt ein Problem, bei dem sehr große OmniOutliner- und OmniPlan-Dokumente nicht korrekt dargestellt wurden

 

Produktivsysteme sollten hier immer mit dem schnellen aktualisieren abwarten.

Quelle: apple.com