Heute hat Apple ein Update für macOS Sierra veröffentlicht. Das Betriebssystem erreicht damit die Versionsnummer 10.12.4. 

Das Update läßt sich über den App Store downloaden und bald auch über diese Support-Seite von Apple:

https://support.apple.com/downloads/

Quelle: apple.com

 

 

Apple gibt die ersten Ergebnisse des Quartals im Geschäftsjahrs 2017 bekannt, was am 31.12.2016 zuende ging. Der Umsatz liegt bei 78 Milliarden US-Dollar und einem Quartalsgewinn von 3,36 US-Dollar pro verwässerter Aktie. Die Firma brummt immer weiter.

Einen Einbruch kann man hier nicht erkennen. Apple ist einfach zu gut aufgestellt, um überhaupt einen Einbruch jemals erleben zu können. Davon kann man sich komplett verabschieden.

Apple kann die nächsten 100 Jahre alles so weiterlaufen lassen. Pleite gehen sie damit nicht mehr.

Quelle: apple.de

Das Forschungsschiff MuCicra 4 ist gestartet. Die Science-Fiction-App finden Sie im App Store von Apple.

Hyperlink MuCicra 4


Quelle: tcu71kb.net

Ohne CAD-Programm wird es schwierig genau zu konstruieren. Genaue Maße sind hier das wichtigste, um ein Bauteil überhaupt herstellen zu können. Hier geht es um wenige Millimeter und korrekte Zeichnungen für die Fertigung.

Ich arbeite z. B. mit TurboCAD für den Mac. CAD ist wieder stärker geworden auf der Mac-Plattform. AutoDesk ist z. B. wieder auf dem Mac.

Ich empfehle hier TurboCAD. Das Programm gibt es im Mac App Store von Apple oder direkt vom Hersteller mit sehr guten Support.

https://www.turbocad.com

Quelle: tcu71kb.net

Exklusiv für das iPhone und iPad von Apple kommt Super Mario von Nintendo (15.12.2016 erschienen). Nintendos Goldschatz wurde in einer speziellen Version für diese Geräte programmiert und wird sich mit großer Wahrscheinlichkeit sehr gut verkaufen. Sie wird als kostenloses Programm beworben, aber man muß natürlich, wenn man weiterkommen will, Geld dafür bezahlen. 

Quelle: apple.com

Wer lustige und informative Mac-Podcast hören will, der sollte sich die Podcast von Undsoversum GmbH anhören.

Quelle: www.undsoversum.de/produktionen/

Apple hat am 27.10.2016 ein neues MacBook Pro vorgestellt. 14,9 mm (13) und 15,5 mm (15) große Displays mit integrierter Touch-Leiste, auf der Programmfunktionen gelegt werden können, z. B. für Photoshop (Adobe).

Sie ist frei programmierbar. Entfallen sind dadurch die Funktionstasten, die eigentlich nur in der Windows-Welt genutzt werden und praktisch auf dem Mac nutzlos sind.
Mit der Touch-Leiste werden sie wieder sinnvoll.

Mal sehen, wie das Gerät angenommen wird ... 

Quelle: apple.de