Wir sprechen aber hier von Quartalsverlusten. Der Umsatz soll in den ersten 3 Monaten des Kalenderjahres um 13 Prozent und der Nettogewinn um 23 gefallen sein. An der Börse, die mit dem wirklichen Leben nichts zu tun hat, sind solche Nachrichten natürlich Gift. Ist Apple jetzt in Gefahr? Kann sein, kann aber auch im nächsten Quartal völlig anders aussehen. Viele werden jetzt einige Aktien verkaufen. Der Kurs sinkt. Andere kaufen dann wieder Aktien ein. So ist das Spiel an der Börse. Erst wenn Apple in vielen Quartalen Umsatzverluste einfahren würde. erst dann kann man sich Sorgen machen.

Quelle: heise.de